AGB – Geschäftsbedingungen

AGB – Geschäftsbedingungen2018-01-16T08:32:04+01:00

Allgemeine Regelungen

Einbeziehung der allgemeinen Geschäftsbedingungen

1.1 Mit der Anmeldung oder Auftragserteilung erkennt der Vertragspartner die nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen der SPRACHKULTUR GmbH an. Entgegenstehende oder abweichende Bedingungen des Vertragspartners werden nicht anerkannt, es sei denn, SPRACHKULTUR hat ihrer Geltung ausdrücklich zugestimmt.

1.2 Die allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten, sofern nichts anderes vereinbart wird, auch für alle zukünftigen Vertragsbeziehungen zwischen dem Vertragspartner und SPRACHKULTUR.

Vertraulichkeit

SPRACHKULTUR wird alle nicht allgemein bekannten Informationen über das Unternehmen des Vertragspartners, die Sprachkultur im Rahmen des Vertragsverhältnisses bekannt werden, vertraulich behandeln. Dies gilt auch im Verhältnis zu Personen innerhalb des Unternehmens des Vertragspartners, die nicht unmittelbar mit der Angelegenheit befasst sind

Haftung

SPRACHKULTUR haftet nur für solche Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung von SPRACHKULTUR oder eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen von SPRACHKULTUR beruhen.

Für sonstige Schäden haftet SPRACHKULTUR nur, wenn sie auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung von SPRACHKULTUR oder eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen von SPRACHKULTUR beruhen. Diese Haftungsbeschränkung gilt nicht, wenn die Pflichtverletzung vertragswesentliche Rechtspositionen des Vertragspartners oder Pflichten verletzt, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertraut und vertrauen darf; in diesen Fällen beschränkt sich die Haftung von SPRACHKULTUR auf den durch die Pflichtverletzung verursachten vorhersehbaren vertragstypischen unmittelbaren Schaden.

Schriftformklausel

Nebenabreden und Vertragsänderungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Dies gilt auch für die Aufhebung dieses Schriftformerfordernisses. Der Vorrang von Individualabreden (§ 305b BGB) bleibt unberührt.

Rechtswahl

Für alle gegenseitigen Rechte und Pflichten aus und im Zusammenhang mit dem Vertragsverhältnis gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland mit Ausnahme der Bestimmungen des internationalen Privatrechts und des UN-Kaufrechts.

Gerichtsstand

Ist der Vertragspartner Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist Köln als Gerichtsstand für alle Rechtsstreitigkeiten aus und im Zusammenhang mit dem Vertragsverhältnis vereinbart. Das Gleiche gilt, wenn der Vertragspartner keinen allgemeinen Gerichtsstand in der Bundesrepublik Deutschland hat oder sein Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klage nicht bekannt ist.

B. Besondere Regelungen für Inhouse-Seminare und Beratungsprojekte

Wir behalten uns die Absage eines Termins wegen Erkrankung des Referenten oder aus ähnlichen Gründen vor. In einem solchen Fall werden wir uns bemühen, gemeinsam mit Ihnen einen zeitnahen Ersatztermin zu vereinbaren. Der Honoraranspruch für durchgeführte Teile des Inhouse-Seminars bleibt von einer Absage unberührt.

C. Besondere Regelungen für Business-Coaching

Sie können einen vereinbarten Termin bis zu 72 Stunden vorher absagen. In diesem Fall entstehen ihnen keine Kosten, sofern Sie innerhalb von 4 Wochen einen Ersatztermin mit uns vereinbaren. Bei einer späteren Absage bleibt unser Vergütungsanspruch für den abgesagten Termin abzüglich ersparter Aufwendungen (z.B., Fahrtkosten) in voller Höhe bestehen.
Wir behalten uns die Absage eines Termins wegen Erkrankung des Coachs/Moderators oder aus ähnlichen Gründen vor. In einem solchen Fall werden wir uns bemühen, gemeinsam mit Ihnen einen zeitnahen Ersatztermin zu vereinbaren. Der Honoraranspruch für durchgeführte Coaching-Termine bleibt von einer Absage unberührt.

D. Besondere Regelungen für offene Seminare

Stornierung

Sie können jederzeit vom Vertrag zurücktreten. Dies bedarf der Schriftform. Bitte beachten Sie, dass SPRACHKULTUR folgende Bearbeitungsgebühren erhebt:
• Stornierung bis 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn: € 85,- zzgl. MwSt. (€ 101,15 inkl. MwSt.)
• Stornierung ab 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn: die volle Teilnahmegebühr (zzgl. MwSt.)
Dies gilt auch bei Nichterscheinen des angemeldeten Teilnehmers.

Absage von Veranstaltungen

SPRACHKULTUR behält sich eine Absage des Seminars bis 1 Woche vor dem 1. Seminartermin vor, wenn bis 14 Tage vor dem 1. Seminartermin nicht mindestens 50 Prozent der maximalen Teilnehmerzahl erreicht ist. SPRACHKULTUR behält sich darüber hinaus die Absage des Seminars oder einzelner Seminartage wegen Erkrankung des Referenten oder aus ähnlichen Gründen vor. Fällt bei einem mehrtägigen Seminar nur ein Termin aus, wird SPRACHKULTUR innerhalb von 6 Monaten einen Ersatztermin anbieten. Im Falle einer vollständigen Absage des Seminars durch Sprachkultur wird der bereits gezahlte Preis erstattet, bei einer teilweisen Absage erfolgt eine anteilige Erstattung, sofern der Teilnehmer an dem angebotenen Ersatztermin nicht teilnimmt. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen, außer in Fällen vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Verhaltens von Sprachkultur oder eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen.

Änderungsvorbehalte

SPRACHKULTUR ist berechtigt, notwendige inhaltliche, methodische und organisatorische Änderungen oder Abweichungen (z. B. aufgrund von Rechtsänderungen) vor oder während der Veranstaltung vorzunehmen, soweit diese den Nutzen der angekündigten Veranstaltung für den Teilnehmer nicht wesentlich ändern. SPRACHKULTUR ist berechtigt, die vorgesehenen Referenten im Bedarfsfall (z. B. Krankheit, Unfall) durch andere gleich qualifizierte Personen zu ersetzen.
Die im Rahmen der Weiterbildung zur Verfügung gestellten Dokumente werden nach bestem Wissen und Kenntnisstand erstellt. Haftung und Gewähr für die Korrektheit, Aktualität, Vollständigkeit und Qualität der Inhalte sind ausgeschlossen.

Sonstige Regelungen für offene Seminare

Der Teilnehmer ist zu einem sorgsamen Umgang mit den Schulungsmaterialien und –räumen verpflichtet.
Sofern der Vertragspartner dies innerhalb von 12 Monaten nach dem Ende des Seminars verlangt, stellt SPRACHKULTUR eine Teilnahmebescheinigung aus.
Der Seminarpreis ist zahlbar nach Anmeldebestätigung und Rechnungserhalt im Voraus, spätestens zwei Wochen vor dem 1. Seminartermin. Liegen zwischen Erhalt der Rechnung und dem 1. Seminartermin weniger als 2 Wochen, ist die Rechnung sofort fällig
Der Teilnehmer kann vor dem 1. Seminartermin einen Ersatzteilnehmer benennen oder die Anmeldung bis 4 Wochen vor dem 1. Seminartermin stornieren; bei einer Stornierung fällt eine Stornogebühr von 85 € (netto) an. Bei einer Stornierung später als 4 Wochen vor dem 1. Seminarbeginn ist der volle Seminarpreis zu bezahlen, es sei denn, Sprachkultur gelingt eine Nachbesetzung bei voller Teilnehmerzahl; in diesem Fall fällt nur eine Stornogebühr von 85 € (netto) an.
Einer Teilnahme an dem Seminar stehen körperliche, gesundheitliche oder geistig/psychische Beeinträchtigungen des Teilnehmers nicht entgegen.
Sprachkultur speichert und verarbeitet Ihre persönlichen Daten maschinell zur Abwicklung der Seminarbuchung und zur Information über weitere Seminare. Wünschen Sie keine Information über weitere Seminare, teilen Sie uns dies bitte kurz mit

Widerrufsrecht

Als Verbraucher haben Sie das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.
Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses.
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (SPRACHKULTUR Inh. Jessica Andermahr, Zollstockgürtel 59, 50969 Köln, Telefax +49221/7886948, E-Mail info@sprachkultur.eu) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.
Haben Sie verlangt, dass unsere Dienstleistung während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Kontakt zu SPRACHKULTUR:

SPRACHKULTUR GmbH
Privates Institut für Organisations- und Personalentwicklung
Zollstockgürtel 59
50969 Köln

Fon 0221.7886864
Fax 0221.7886894

kontakt@sprachkultur.eu
www.sprachkultur.eu

Nach oben